Oktober 2020

Gestaltung: Miriam Humm und Marcus Wachter
Gestaltung: Miriam Humm und Marcus Wachter

KuratorInnenteam: Dr. Jule Reuter in Zusammenarbeit mit Gala Goebel, Susanne Henny Kolp, Stefan Hurtig, Susanne Weiß und Rolf Wicker. 

twittering machine. Positionen junger BildhauerInnen aus Deutschland: 14. Oktober – 8. November 2020

Mai 2020

UNLOCK 7. – 23. Mai 2020 

Lysann Bischbeck | Carsten Busse | Ulrike Dornis | Julia Eichler | Judith Miriam Escherlor | Martin Feistauer | Enne Haehnle | Julia Kiehlmann | Susanne Henny Kolp | Reinhard Krehl | Roswitha Maul | Gudrun Petersdorff | Mara Sandrock | Hanna Sass | Martin Schuster | Anija Seedler | Ling-Yu Tai | Silke Panknin | Louise Walleneit

Nach dem Shutdown der letzten Wochen öffnet die Galerie intershop mit der spontanen Gruppenausstellung unlock wieder zu den regulären Öffnungszeiten für ihre Besucher*Innen. Die Ausstellung zeigt täglich eine weitere Position von insgesamt 19 KünstlerInnen der Galerie. Die Werkschau beinhaltet Arbiten, die im Kontext der vergangenen Wochen entstanden sind, sowie Arbeiten, die in der Jetztzeit eine neue Relevanz und Lesbarkeit erhalten. 

2020 MÄRZ

Gestaltung: Miriam Humm und Marcus Wachter
Gestaltung: Miriam Humm und Marcus Wachter

 

 vor_ORT

 

Eröffnung: Mittwoch, 11. März 2020, 18 Uhr

Die Ausstellung in der Burg Galerie im Volkspark zeigt vom 12. März bis 5. April 2020 Arbeiten aus Kunst und Design rund um das Thema Stadt.

 Kuratorin: Dr. Jule Reuter, Kuratorin, Burg Galerie am Volkspark mit Unterstützung von Susanne Henny Kolp und Julia Miorin als kuratorische Assistenz.

Mehr Infos auf der Seite der Burg Galerie: hier


MATCHES

Gruppenausstellung in der a&o Kunsthalle Leipzig

22.02–21.03.2020

Redaktion und Gestaltung des Plakates: Hanna Sass, Franz Rentsch und Sylvie Viain

Eine interdisziplinäre Ausstellung vom 22.Februar–21.März 2020 in der a&o Kunsthalle, Brandenburger Str. 2 in Leipzig, mit 15 Positionen von KünstlerInnen des BLECH. / Raum für Kunst Halle e.V.

 

KünstlerInnen:

Julius Anger, Charlotte Antony, Julia Eichler, Mattes Fischer, Simon Kießler, Susanne Henny Kolp, Julia KundeChristoph LiedtkeTherese Lippold,  Katja NeubertLasse Pook, Franz RentschHanna SassPaula Schneider und Sylvie Viain

 

In der Kunstausstellung MATCHES prallen Gegenüberstellungen in jeder denkbaren Spielart multimedial aufeinander. 

Als gespaltene Person, Paar oder im Kollektiv eröffnen sich Spielfelder von Rivalität über Gegenpol bis Super-Match. Die Ausstellung thematisiert, wie sich KünstlerIn und Material, KünstlerIn und Thema oder KünstlerIn & KünstlerIn als Pole gegenüberstehen und befruchtend aneinander abarbeiten. Kräfte reizen und steigern sich gegenseitig zu Höherem.

 

 

Eröffnung: Samstag, 22.02.2020, 18 Uhr

 

Im Anschluss: 

Performances von Julia Kunde und Therese

Mattes Fischerträgt die dreiteilige Komposition Methamorphosen zu dem Bild Irgendwo zwischen der Tür am Klavier, mit Gedicht und Gesangstück vor und Sylvie Viain erzeugt eine interaktive Soundperformance

 

Begleitprogramm:

Samstag, 07. März 2020, 18:00 Uhr

 

Künstler*innengespräch in offener Runde mit Franz Rentsch, Julia Eichler und Christoph Liedtke.

Moderiert von Susanne Henny Kolp

 

MATCHES / Ausstellungsansicht

Gruppenausstellung in der a&o Kunsthalle Leipzig

22.02–21.03.2020, vorzeitig geschlossen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19

KünstlerInnengespräch | MATCHES | 07.03.2020, 18 Uhr

 

 

Liebe KunstsportfreundInnen,

wir freuen uns die Gelegenheit zu nutzen und wollen Euch einladen mit uns am 07.03.2020, um 18 Uhr, zusammenzukommen, um vor Ort in unserer aktuellen Ausstellung MATCHES (a&o Kunsthalle Leipzig, Brandenburger Straße 2, 04103 Leipzig) in einer offenen Runde Arbeiten von KünstlerInnen des BLECH. zu besprechen. 

Ausgehend von Positionen von Julia EichlerChristoph Liedtke und Franz Rentsch wollen wir künstlerische Varianten der Gegenüberstellung innerhalb der eigenen Arbeitsprozesse, aber auch zwischen den Werken und äußeren Gegenübern durchspielen.

Das Gespräch geht von konkreten künstlerischen Positionen aus und möchte TeilnehmerInnen der Runde dazu auffordern mit eigenen Erfahrungen zu partizipieren.

 

Moderiert wird es von Susanne Henny Kolp.


2020 JANUAR | FEBRUAR

don´t cry for me captain planet | there is no ordinary love

SOLOSHOW in der galerie intershop, Leipzig

11.01.–08.02.2020

 

Vernissage: Freitag, 10.01.2020, 19 Uhr

Winterrundgang der Spinnerei Galerien: 11.01.2020, 11–20 Uhr

Ausstellung: 11.01.–08.02.2020, Do/Fr/Sa 11–18 Uhr

Spinnereistraße 7, Haus 10G, 04179 Leipzig